Nuad Phaen Boran

Traditionelle Thaimassage, passiv Yoga

Ursprünge:

Nuad Phaen Boran (Traditionelle Thaimassage), ist eine sehr alte ganzheitliche Behandlungstechnik, die Ihre Ursprünge in Indien hat. Dr. Jivaka Kumar Bhaccha, wird als Ihr Begründer verehrt. Er war zu Lebzeiten des Buddhas (Siddharta Gautma) ein bedeutender Arzt im Königreich Magadah und Leibarzt der indischen Königsfamilie. Auch Buddha und seine Mönchsgemeinschaft behandelte er des Öfteren.

          

Den Weg nach Thailand hat Sie vor allem über die Mönchen gefunden, die diese Massagekunst gepflegt, weiterentwickelt und schließlich auch über die Klosterpforten hinaus zugänglich gemacht haben. In Asien findet man die Nuad in vielerlei Stilen. Sowohl innerhalb der Klöster, als auch innerhalb der Familie wurde sie zur  passiven Ertüchtigung und Gesunderhaltung, untereinander, gepflegt. Inzwischen ist dieses alte Wissen auch im Westen zunehmend von Interesse und so finden sich auch hier eine wachsende Zahl von Freunden dieser Behandlung. Gleichfalls mehren sich auch die Namen unter der diese Behandlung angeboten wird: Nuad Thai, Thai-Yoga, Traditionelle Thaimassage, Passiv Yoga und weitere verheißen ganzheitliche Entspannung.

Technik

Wollen Sie den Alltag vergessen und neue Kraft tanken, dann sind Sie hier richtig.
Der gesamte Körper wird mit sanftem bis starken Druck von den Zehen bis zum Kopf massiert, bewegt und gedehnt. Die Nuad ist durch Ihre Wurzeln stark an das Yoga und energetische System der vedischen Medizin gekoppelt. Diese geht ähnlich wie die chinesische Medizin vom Energiefluss (Prana=Qi) in Leitbahnen (Nadis =Meridiane) aus. Das heißt der Energiefluss wird harmonisiert indem entlang dieser Leitbahnen Blockaden und Defizite gelöst werden, während der Körper sanft durch verschiedene Asanas (Yogapositionen) bewegt wird. Letzteres unterscheidet es vom Shiatsu und hat Ihr den Spitznamen "Yoga des faulen Menschen" eingebracht. Ganz selbstverständlich wird durch die sanfte rhythmische Bewegung der Geist zur Ruhe gebracht und man versinkt in einem Wohlgefühl von Geborgenheit; neue Kräfte werden geweckt.
Isolierte Auszüge dieser ganzheitlichen Technik findet man zum Teil auch in der westlichen Physiotherapie (Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage, Triggerpunkttherapie, Faszientechniken), bzw. der Akupressur, Meridiantherapie und Klopfmassage.

Für wen ist es geeignet?

Nuad Phaen Boran in erster Linie für den gesunden Menschen. Dies entspricht dem fernöstlichen Charakter und Gesundheitsmodell das auf Prävention (Vorsorge) basiert. Störungen und Ungleichgewichte werden abgebaut bevor sich wirkliche Blockaden (physisch, wie psychisch) bilden können und dies geht parallel über die Erhaltung und ggf. Erweiterung der Elastizität unseres Bewegungsapparates. Es ist eine Begleittherapie der vedischen Medizin, also für Behinderte (körperlich aber auch geistig) gedacht und eben für die "Faulen". Ebenso ideal ist es für Teilnehmer von Yoga Kursen um gezielt an Defiziten zu arbeiten, wie für alle anderen Sportler. Eine wahre Wohltat ist diese Behandlung für alle "Gestressten", oder auch schon im burn out gestrandeten.
Die ganzheitliche Wirkung (Körper, Seele und Geist) von Nuad Phaen Boran ergibt sich durch die einzigartige Verwebung von energetischen und physischen Aspekten.


Dauer: 90 min.

Kontraindikationen:

o    massive Herz- / Kreislauferkrankungen ohne ärztliches o.k.

o    akute Knochenbrüche / schwere Osteoporose

         o    akute Infektionserkrankung

         o    aktuelle Schwangerschaft

         o    wenn man nicht mehr am Boden liegen kann

Ein paar Worte noch zur Anwendung:

Nuad Phaen Boran findet am Boden, auf einer bequemen Matte statt. Sie sollten lockere und bequeme Kleidung (möglichst aus Naturfasern) tragen, da die Behandlung bekleidet gegeben wird. Der Therapeut fühlt sich in seinen Klienten ein und eigentlich wird während der Behandlung nicht gesprochen wodurch sich der Klient in seiner Wahrnehmung auf sich selbst fokussieren kann. Die Behandlung zu geben, wie auch zu Empfangen hat einen meditativen Charakter. 

                                                                                                 ©